Gesteinskörnungen

Fortbildung für Laboranten im Bereich Gesteinskörnungen

Im Rahmen der Bemühungen um den Ausbau der Qualitätssicherung regt die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) (federführend: Arbeitsausschuss "Gesteinskörnungen") wieder einen Fortbildungskurs für Labo­ran­ten im Bereich Gesteinskörnungen im Straßenbau an. Als Zielgruppe werden Laboranten von nach RAP Stra für die Bereiche D3 und I3 anerkannten Prüfstellen angesprochen. Der Fortbildungskurs wird im Frühjahr 2017 in kleineren Gruppen an regional verteilten Prüfstellen durchgeführt.

Es werden folgende Themen angeboten:

Fülleruntersuchungen

EN 933-9, Anhang A

Beurteilung von Feinanteilen - Methylenblau-Verfahren

EN 1097-4

Bestimmung des Hochraumgehaltes an trocken verdichtetem Füller

EN 1097-5

Bestimmung des Wassergehaltes durch Ofentrocknung

EN 1097-7

Bestimmung der Rohdichte von Füller - Pyknometer-Verfahren

EN 1744-1

Chemische Analyse, Abschnitt 16 "Wasserlöslichkeit"

EN 1744-4

Bestimmung der Wasserempfindlichkeit von Füllern in bitumenhaltigen Mischungen

EN 13179-1

Delta-Ring- und Kugel-Verfahren

 

Schulungslabors und Termine:

Dr. Erhard Westiner

Technische Universität München
Centrum Baustoffe und Materialprüfung
AG 5 Bitumenhaltige Baustoffe und Gesteine, FG Gesteine

Baumbachstr. 7
81245 München
Tel.:      089/289-27067
Fax:      089/289-27069
Opens window for sending emailerhard.westiner(at)tum.de
www.cbm.bgu.tum.de

10./11.04.2017

 

Die Teilnehmerzahl pro Fortbildungskurs ist auf 8 - 12 Laboranten begrenzt.

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen.

Die Kosten für diese Veranstaltung betragen 460,- Euro zzgl. MwSt.

Die Anmeldungen sind schriftlich bis 3 Wochen vor Schulungstermin direkt an die o. g. Schulungslabors zu richten.